Kindergarten Sonnenschein Zimmern unter der Burg

Veröffentlicht: 27.03.2018 00:10 Uhr


Kindergarten „Sonnenschein“ Zimmern unter der Burg 

Ein wichtiges, umfangreiches und interessantes Projekt stand für die Kinder im

Kindergarten „Sonnenschein“ Zimmern unter der Burg auf dem Programm: mit

den Themen Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr waren die Jüngsten der

Gemeinde in den letzten vier Wochen beschäftigt. Neben

Bilderbuchbetrachtung, Bewegungsangeboten, Lieder singen, Werkarbeiten,
Experimenten, Herstellung von Plakaten und vielen anderen, praktischen

Angeboten, gab es in den vergangenen Wochen folgende Höhepunkte:

Jeder der insgesamt vier Projektwichen stand speziell unter einem Thema. In

der ersten Woche drehte es sich rund um „die Polizei“. Herr Rüdiger Wysotzki

kam zu uns in den Kindergarten und konnte den Kindern sehr viel über seine

Aufgaben als Polizist erzählen. Fortsetzung machten dann Simon Schneider und

Sinja Newberry vom DRK – Ortsverein Schömberg, sowie Roland Wäschle und

Marvin Schwarz von der Freiwilligen Feuerwehr Zimmern unter der Burg. Die

Kinder staunten nicht schlecht, als sie einen richtigen Krankenwagen und das

Feuerwehrauto von innen besichtigen durften. Die „Mündlein“ standen immer

Wieder offen, als die Rettungs – und Hilfskräfte in ihren Uniformen oder mit

Schutzausrüstungen den Kindergarten betraten. Sehr aufschluss- und lehrreich

Ging dieses Projekt zu Ende. Die Zimmerner Bürger waren erleichtert, dass die

Rettungsfahrzeuge wie im voraus im Amtsblatt angekündigt wurde, „nur“ zur

Besichtigung und nicht aufgrund eines Notfalls beim Kindergarten standen.

Denn wie es die Kinder in ihrem gelernten Lied passend sagen: „Tatü tata,

klingt es schon von fern, Martinshorn und Blaulicht, hat niemand so gern…“